Informationen und Links zur Ukraine-Krise

Möchten Sie persönlich helfen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine zu helfen. Dringend gebraucht werden in absehbarer Zeit vor allem Unterkunftsmöglichkeiten. Niemand kann momentan vorhersagen, wie viele Flüchtlinge in unserem Land Schutz suchen werden. Wenn Sie Wohnraum zur Verfügung stellen können (z.B. ein Apartment, eine Ferien- oder Zweitwohnung), dann wenden Sie sich bitte an die Liegenschaftsverwaltung beim Landkreis Traunstein oder an die Gemeinde Grabenstätt.

Es liegen erste Meldungen vor, dass Private eigenständig Menschen Flüchtlinge unterbringen und sich erst anschließend im Landratsamt melden, um eine Kostenübernahme zu erreichen. Damit Ankunft und Unterbringung geordnet ablaufen können, bitten wir dringend darum, dass sich die potenziellen Beherberger vor einer möglichen Unterbringung vorab im Landratsamt oder bei der Gemeindeverwaltung melden.

Das bayerische Innenministerium hat unter www.ukraine-hilfe.bayern.de zur Bündelung eine Homepage geschaffen, wo entsprechende Hilfsangebote (aufgeteilt nach Geldspenden, Sachspenden, Dolmetschertätigkeiten,…) eingetragen werden können. Menschen die Hilfe benötigen oder anbieten, können sich sowohl telefonisch unter 089 54497199 (Montag-Freitag 8-20 Uhr, Samstag-Sonntag 10-14 Uhr) als auch per Email an Ukraine-hotline@freie-wohlfahrtspflege-bayern.de melden. Als lokale Ansprechpartner stehen Ihnen Herr Florian Seestaller, Leiter der Freiwilligenagentur (0861 58-235 oder Florian.Seestaller@traunstein.bayern) sowie Frau Christina Hille, Integrationslotsin im Landkreis Traunstein (0861 20976424 oder fluechtlingshelfer@selbsthilfe-traunstein.de) ebenfalls gerne zur Verfügung