Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Grabenstätt, Chiemsee / Chiemgau  |  E-Mail: gemeinde@grabenstaett.de  |  Online: http://www.grabenstaett.de

Sprachliche Bildung und Förderung

Einen Schwerpunkt legen wir in unserer Arbeit auf die Spracherziehung. Es zeigt sich, dass Sprachauffälligkeiten immer häufiger und vielfältiger auftreten. Nicht nur im täglichen Umgang miteinander achten wir auf die Spracherziehung der Kinder, es finden auch viele gezielte Angebote in diesem Bereich statt.

 

  • Geschichten („Pipi Langstrumpf", "Pinocchio",Weihnachtsgeschiten etc.) (projektbezogene Fachbücher für Kinder)
  • Bilderbücher ("Bravo, kleines Huhn", "Ich komme in den Kindergarten", "Die kleine Raupe Nimmersatt" etc.)
  • Märchenstunde (Eltern und Großeltern lesen Märchen)
  • Reime
  • Zungenbrecher
  • Fingerspiele (z. B. „Spatz auf dem Dach", „Kasperltheater", "Das ist die Maus" etc.)
  • Lieder (Märchenlieder, "Weil du heut Geburtstag hast" etc.)
  • Rätsel, Zaubersprüche
  • Märchen (z. B. „Der Froschkönig", „Dornröschen", "Schneewittchen", "Frau Holle", "Der gestiefelte Kater" etc.)
  • Bewegungsgeschichten
  • Gesprächs- Diskussions- und Erzählrunden
  • Kinderkonferenzen
  • Mund- und Zungenmuskulaturübungen (z. B. „Frau Zunge", „Watte pusten", Pustebilder, "Hundeessen", Joghurt mit Zunge auslecken etc.)
  • Beschreiben eigener Gefühle
  • Würzburger Trainingsprogramm
  • Theaterstücke
  • Traumreisen
  • Wortschatzerweiterung (z. B. durch Projektthemen)
  • Lieder selbst dichten
  • Aktives Zuhören, bewusstes Erleben und Vorleben einer positiven Sprachkultur
  • Morgenkreise (Achten auf das Sprechen von ganzen Sätzen, Sprechen vor der ganzen Gruppe)
  • Wortschatzerweiterungen durch projektbezogene Angebote (Schmeckexperimente usw)
  • Schulprojektwoche (Unterrichtsfach Deutsch usw.)
  • Erzählrunden und Traumrunden im Morgenkreis

drucken nach oben